ESG.

Reimann Investors Vermögensbetreuung GmbH (Stand 10. März 2021)

Erklärung zur Berücksichtigung nachteiliger Auswirkungen auf Nachhaltigkeitsfaktoren

Aufgrund gesetzlicher Vorschriften sind wir zu den nachfolgenden Angaben verpflichtet:

1. Anlageempfehlungen können nachteilige Auswirkungen auf die Umwelt (z. B. Klima, Wasser, Artenvielfalt), auf soziale und Arbeitnehmerbelange haben und auch der Bekämpfung von Korruption und Bestechung abträglich sein.

2. Wir haben grundsätzlich ein erhebliches Interesse daran, unserer Verantwortung als Finanzdienstleister gerecht zu werden und dazu beizutragen, derartige Auswirkungen im Rahmen unserer Anlageempfehlungen zu vermeiden. Die Umsetzung der hierfür vorgegebenen rechtlichen Vorgaben ist nach derzeitigem Sachstand jedoch aufgrund der Unklarheit bezüglich der regulatorischen Rahmenbedingungen für uns nicht darstellbar.

3. Zur Vermeidung rechtlicher Nachteile sind wir daher derzeit daran gehindert, eine öffentliche Erklärung dahingehend abzugeben, dass und in welcher Art und Weise wir die im Rahmen unserer Anlageempfehlungen die nachteiligen Auswirkungen auf Nachhaltigkeitsfaktoren (Umweltbelange usw.) berücksichtigen. Daher sind wir gehalten, auf unserer Webseite zu erklären, dass wir diese vorläufig und bis zu einer weiteren Klärung nicht berücksichtigen.

4. Wir erklären aber ausdrücklich, dass diese Handhabung nichts an unserer Bereitschaft ändert, einen Beitrag zu einem nachhaltigeren, ressourceneffizienten Wirtschaften mit dem Ziel zu leisten, insbesondere die Risiken und Auswirkungen des Klimawandels und anderer ökologischer oder sozialer Missstände zu verringern.

Informationen über die Art und Weise der Einbeziehung von Nachhaltigkeitsrisiken in unseren Anlageempfehlungen

Aufgrund gesetzlicher Vorschriften sind wir zu den nachfolgenden Angaben verpflichtet. Eine aktive Bewerbung ökologischer oder sozialer Merkmale in unseren Anlagestrategien oder für sonstige konkrete Finanzinstrumente ist nicht beabsichtigt:

1. Umweltbedingungen, soziale Verwerfungen und /oder eine schlechte Unternehmensführung können in mehrfacher Hinsicht negative Auswirkungen auf den Wert der Anlagen und Vermögenswerte unserer Kunden haben. Diese sog. Nachhaltigkeitsrisiken können unmittelbare Auswirkungen auf die Vermögens-, Finanz- und Ertragslage und auch auf die Reputation der Anlageobjekte haben.

2. Gegenwärtig liegen keine wissenschaftlich gesicherten Erkenntnisse für die zu erwartenden Auswirkungen von Nachhaltigkeitsrisiken auf die Rendite der von uns angebotenen Finanzdienstleistungen, vor. Tendenziell ist jedoch zu erwarten, dass sich Nachhaltigkeitsrisiken möglicherweise negativ auf die Rendite von Finanzdienstleistungen auswirken können.

3. Für die Berücksichtigung von Nachhaltigkeitsrisiken bei Anlageempfehlungen greifen wir auf die am Markt verfügbare Berichterstattung von Research-Anbietern, Rating-Agenturen, Nachrichtenterminals aber auch Emittenten zurück. Sofern sich substantielle Nachhaltigkeitsrisiken identifizieren lassen, werden diese, unter Berücksichtigung des Chancen-Risikoverhältnisses, in den Entscheidungsprozess bzw. Beratungsprozess mit einbezogen. Selbstverständlich orientiert sich die gesamte Risikoauslastung des empfohlenen Produkts immer an den individuellen Anlagezielen des Kunden und den daraus entwickelten Anlagerichtlinien.

 

Reimann Investors Asset Management GmbH (Stand 10. März 2021)

Erklärung zur Berücksichtigung nachteiliger Auswirkungen auf Nachhaltigkeitsfaktoren

Aufgrund gesetzlicher Vorschriften sind wir zu den nachfolgenden Angaben verpflichtet:

1. Anlageempfehlungen können nachteilige Auswirkungen auf die Umwelt (z. B. Klima, Wasser, Artenvielfalt), auf soziale und Arbeitnehmerbelange haben und auch der Bekämpfung von Korruption und Bestechung abträglich sein.

2. Wir haben grundsätzlich ein erhebliches Interesse daran, unserer Verantwortung als Finanzdienstleister gerecht zu werden und dazu beizutragen, derartige Auswirkungen im Rahmen unserer Anlageempfehlungen zu vermeiden. Die Umsetzung der hierfür vorgegebenen rechtlichen Vorgaben ist nach derzeitigem Sachstand jedoch aufgrund der Unklarheit bezüglich der regulatorischen Rahmenbedingungen für uns nicht darstellbar.

3. Zur Vermeidung rechtlicher Nachteile sind wir daher derzeit daran gehindert, eine öffentliche Erklärung dahingehend abzugeben, dass und in welcher Art und Weise wir die im Rahmen unserer Anlageempfehlungen die nachteiligen Auswirkungen auf Nachhaltigkeitsfaktoren (Umweltbelange usw.) berücksichtigen. Daher sind wir gehalten, auf unserer Webseite zu erklären, dass wir diese vorläufig und bis zu einer weiteren Klärung nicht berücksichtigen.

4. Wir erklären aber ausdrücklich, dass diese Handhabung nichts an unserer Bereitschaft ändert, einen Beitrag zu einem nachhaltigeren, ressourceneffizienten Wirtschaften mit dem Ziel zu leisten, insbesondere die Risiken und Auswirkungen des Klimawandels und anderer ökologischer oder sozialer Missstände zu verringern.

Informationen über die Art und Weise der Einbeziehung von Nachhaltigkeitsrisiken in unseren Anlageempfehlungen

Aufgrund gesetzlicher Vorschriften sind wir zu den nachfolgenden Angaben verpflichtet. Eine aktive Bewerbung ökologischer oder sozialer Merkmale in unseren Anlagestrategien oder für sonstige konkrete Finanzinstrumente ist nicht beabsichtigt:

1. Umweltbedingungen, soziale Verwerfungen und /oder eine schlechte Unternehmensführung können in mehrfacher Hinsicht negative Auswirkungen auf den Wert der Anlagen und Vermögenswerte unserer Kunden haben. Diese sog. Nachhaltigkeitsrisiken können unmittelbare Auswirkungen auf die Vermögens-, Finanz- und Ertragslage und auch auf die Reputation der Anlageobjekte haben.

2. Gegenwärtig liegen keine wissenschaftlich gesicherten Erkenntnisse für die zu erwartenden Auswirkungen von Nachhaltigkeitsrisiken auf die Rendite der von uns angebotenen Finanzdienstleistungen, vor. Tendenziell ist jedoch zu erwarten, dass sich Nachhaltigkeitsrisiken möglicherweise negativ auf die Rendite von Finanzdienstleistungen auswirken können.

3. Für die Berücksichtigung von Nachhaltigkeitsrisiken bei Anlageempfehlungen greifen wir auf die am Markt verfügbare Berichterstattung von Research-Anbietern, Rating-Agenturen, Nachrichtenterminals aber auch Emittenten zurück. Sofern sich substantielle Nachhaltigkeitsrisiken identifizieren lassen, werden diese, unter Berücksichtigung des Chancen-Risikoverhältnisses, in den Entscheidungsprozess bzw. Beratungsprozess mit einbezogen. Selbstverständlich orientiert sich die gesamte Risikoauslastung des empfohlenen Produkts immer an den individuellen Anlagezielen des Kunden und den daraus entwickelten Anlagerichtlinien.

 

Reimann Investors Venture Management GmbH (Stand 10. März 2021)

Erklärung zur Berücksichtigung nachteiliger Auswirkungen von Investitionsentscheidungen auf Nachhaltigkeitsfaktoren


Aufgrund gesetzlicher Vorschriften ist die Reimann Investors Venture Management GmbH zu den nachfolgenden Angaben verpflichtet:

1. Die Reimann Investors Venture Management GmbH berücksichtigt zum aktuellen Zeitpunkt auf Ebene des betreuten Investmentvermögens nicht die wichtigsten nachteiligen Auswirkungen von Investitionsentscheidungen auf Nachhaltigkeitsfaktoren, d. h. nachteilige Auswirkungen insbesondere auf Umwelt-, Sozial- und Arbeitnehmerbelange, die Achtung der Menschenrechte und die Bekämpfung von Korruption und Bestechung (sog. „Principal Adverse Impacts“).

2. Eine Messung und Ausweisung von nachteiligen Auswirkungen von Investitionsentscheidungen auf Nachhaltigkeitsfaktoren auf Ebene des Portfolios setzt voraus, dass ein entsprechender Prozess nach Maßgabe der rechtlichen Vorgaben zunächst auf Ebene der Reimann Investors Venture Management GmbH implementiert wird.

3. Auf Grund der derzeit noch bestehenden (erheblichen) rechtlichen Unsicherheiten über die konkreten Anforderungen an Messung und Ausweisung von Principal Adverse Impacts (sowohl auf Unternehmens- als auch auf Produktebene) hat sie sich dafür entschieden, die weiteren rechtlichen Entwicklungen abzuwarten und entsprechende Prozesse zu einem späteren Zeitpunkt zu implementieren. Zur Vermeidung rechtlicher Nachteile sind wir daher derzeit daran gehindert, eine öffentliche Erklärung dahingehend abzugeben, dass und in welcher Art und Weise wir die im Rahmen unserer Investitionsentscheidungen (bzw. Anlageempfehlungen) die nachteiligen Auswirkungen auf Nachhaltigkeitsfaktoren (Umweltbelange usw.) berücksichtigen. Daher ist sie gehalten, auf ihrer Webseite zu erklären, dass sie diese vorläufig und bis zu einer weiteren Klärung nicht berücksichtigt.

4. Die Reimann Investors Venture Management erklärt ausdrücklich, dass diese Handhabung nichts an ihrer Bereitschaft ändert, einen Beitrag zu einem nachhaltigeren, ressourceneffizienten Wirtschaften mit dem Ziel zu leisten, insbesondere die Risiken und Auswirkungen des Klimawandels und anderer ökologischer oder sozialer Missstände zu verringern.

Informationen über die Art und Weise der Einbeziehung von Nachhaltigkeitsrisiken in unseren Investmententscheidungen

Aufgrund gesetzlicher Vorschriften ist die Reimann Investors Venture Management GmbH zu den nachfolgenden Angaben verpflichtet. Eine aktive Bewerbung ökologischer oder sozialer Merkmale für den von der Reimann Investors Venture Management GmbH verwalteten Fonds ist nicht beabsichtigt:

1. Nachhaltigkeitsrisiken in diesem Sinn sind Ereignisse oder Bedingungen in den Bereichen Umwelt, Soziales oder Unternehmensführung, deren Eintreten tatsächlich oder potenziell wesentliche negative Auswirkungen auf die Vermögens-, Finanz- und Ertragslage sowie auf die Reputation eines Unternehmens und damit auf den Wert der Investition haben könnten. Im Bereich Klima und Umwelt bestehen Nachhaltigkeitsrisiken in physischen Risiken und Transitionsrisiken.

2. Der von der Gesellschaft verwaltete Fonds investiert vorrangig in junge Unternehmen, für die Nachhaltigkeitsrisiken (insbesondere in den Bereichen Soziales und Governance) nicht von vornherein ausgeschlossen werden können, da diese Unternehmen regelmäßig noch nicht so etablierte Strukturen haben wie große Unternehmen. Nachhaltigkeitsrisiken können unmittelbare Auswirkungen auf die Vermögens-, Finanz- und Ertragslage und auch auf die Reputation der Anlageobjekte haben. Gegenwärtig liegen keine wissenschaftlich gesicherten Erkenntnisse für die zu erwartenden Auswirkungen von Nachhaltigkeitsrisiken auf die Rendite des verwalteten Fonds vor. Tendenziell ist jedoch zu erwarten, dass sich Nachhaltigkeitsrisiken möglicherweise negativ auf die Rendite auswirken können.

3. Da es sich vorwiegend um junge Unternehmen handelt, ist am Markt keine Berichterstattung von Research-Anbietern oder Rating-Agenturen oder den Unternehmen selbst verfügbar. Bei neuen Investitionen wird die Reimann Investors Venture Management GmbH für den verwalteten Fonds entsprechende Risikoabwägungen vornehmen und in ihre Anlageentscheidung einbeziehen. Ebenso wird sie im Rahmen einer Due Diligence prüfen, inwieweit Nachhaltigkeitsrisiken bestehen können. Sofern sich in diesem Rahmen substantielle Nachhaltigkeitsrisiken identifizieren lassen, werden diese, unter Berücksichtigung des Chancen-Risikoverhältnisses, in den Entscheidungsprozess mit einbezogen. Selbstverständlich orientiert sich die Anlagepolitik an den Anlagebedingungen des Fonds.

4. Derzeit werden Nachhaltigkeitsrisiken in der Vergütungspolitik nicht berücksichtigt.